Nur ein Hype oder eine wirkliche Alternative?

Der Markt ist voll und vielen Herstellern,die sehr unterschiedliche , gute und  qualitativ minderwertige CBD Öle verkaufen oder versuchen, Produkte wertiger zu machen mit CBD. Um in diesem Dschugel zurecht zu kommen bedarf es wirklicher Kenntnis was ein gutes Produkt aus macht. Durch meine jahrelange Erfahrung in der Pharmazie, habe ich mich sehr gut darüber informiert, und beobachte die Entwicklung laufend. Warum gibt es enorme Preisunterschiede? Wie bei allen guten Produkten ist der Preis nicht das entscheidende Kriterium sondern die Resultate.

 

Falls Sie eine Beratung möchten, um zu wissen welches Öl für Sie das Beste ist, und eine Begleitung vor ziehen, so bin ich gerne für Sie da.

Immer wieder Vorträge in meiner Praxis.  Der nächste am  11.12.2018   19.00h in der Praxis

 

Bitte nur mit Voranmeldung !

Was ist CBD Öl?

In der Sendung Lesch Kosmos wurde beschrieben wie CBD wirkt.

 

     

 

      Cannabidiol in der Medizin. Warum wird es nicht mehr in der Medizin eingesetzt?

Was bewirkt Cannabis? Unser körpereigenes Cannabissystem. In einem Film von

ca 6 Minuten wird hier erklält warum es ür viel Menschen sinnvoll ist.

Cannabis war Volksmedizin vor 100 Jahren!

 

                                       

                                       

CBD ohne THC !


Chronische Schmerzen, die CBD-Öl lindern kann

Chronischer Schmerz wird durch Cannabis und Hanf beruhigt. CBD, das für Cannabidiol steht, gehört zu den ungefähr 60 Verbindungen, die als Cannabinoide bekannt sind und in verschiedenen Pflanzen vorkommen, insbesondere in Cannabis. CBD unterscheidet sich von anderen chemischen Verbindungen, die in Cannabis vorkommen, wie Tetrahydrocannabinol (THC), da es nicht psychoaktiv ist. Dies bedeutet, dass es kein "high" erzeugt, da es verschiedene Rezeptoren aktiviert.

 

Dies bringt uns zu der Frage: "Welche Rezeptoren aktiviert CBD?" Die Auswirkungen von CBD auf den menschlichen Körper sind viel komplexer als nur die Veränderung unseres Gemütszustandes. Vielmehr macht es unseren Körper effektiver unsere eigenen Endocannabinoide mehr zu nutzen.

 

Ja, der menschliche Körper produziert Cannabinoide, die Endocannabinoide genannt werden. Tatsächlich haben Menschen ein Endocannabinoid-System (ECS), das Cannabinoide, die der Körper produziert, aufnimmt und in Signale umwandelt, die von Endocannabinoidrezeptoren im Nervensystem abgefangen werden können. CBD hemmt oder aktiviert dann verschiedene andere Verbindungen in der ECS.

 

Zum Beispiel kann es die Absorption von Anandamid - einer Verbindung, die mit der Schmerzregulation assoziiert ist - im Körper hemmen. Studien haben gezeigt, dass höhere Anandamid-Spiegel in unserem Blutkreislauf in der Lage sind, eine gewisse Menge an Schmerzen zu lindern, die mit chronischen Erkrankungen wie Arthritis, Rückenschmerzen, multipler Sklerose und vielem mehr verbunden sind.

 

Im Folgenden erklären wir die häufigsten Arten von chronischen Schmerzen, die CBD-Öl helfen kann, basierend auf durchgeführten Studien:

 

1. Arthritis

 

Laut einer im European Journal of Pain veröffentlichten Studie fanden die Forscher heraus, dass CBD die mit Arthritis verbundenen Schmerzen signifikant reduzieren kann. In der Studie applizierten die Forscher 4 Tage hintereinander ein CBD-Gel an Ratten, die an Arthritis litten. Sie fanden heraus, dass CBD effektiv bei der Behandlung von Arthritis-Symptomen wie Entzündungen und anderen Anzeichen von Schmerzen half.

 

2. Fibromyalgie

 

Die Fibromyalgie gehört zu den häufigsten Erkrankungen unseres Bewegungsapparates. Die Patienten erleben chronische Schmerzen in ihren Gelenken und Muskeln, ständige Müdigkeit, Schlafstörungen sowie Gedächtnisprobleme. Darüber hinaus haben sie eine extreme Schmerzempfindlichkeit. CBD Hanföl kann verwendet werden, um Patienten von solchen Schmerzen und anderen Symptomen zu befreien, die durch Fibromyalgie verursacht werden, nicht nur wegen ihrer schmerzlindernden Eigenschaften, sondern auch wegen ihrer Fähigkeit, die Gesamtschlafzeit zu erhöhen, wie in dieser Studie gezeigt.

 

 

3. Multiple Sklerose

 

Multiple Sklerose ist eine Krankheit, die unser zentrales Nervensystem betrifft, also Gehirn und Rückenmark. Grundsätzlich ist die Myelinscheide in den Nervenzellen geschädigt, was zu einer Störung der Kommunikation zwischen den verschiedenen Teilen unseres zentralen Nervensystems führt. Die Symptome umfassen Mobilitätsprobleme, kognitive Diskrepanzen, Müdigkeit, Körperschmerzen, Muskelschwäche und / oder Steifheit, Krämpfe und so weiter.

 

Es wurde festgestellt, dass CBD-Öl in der Lage ist, die Spastik der Patienten wirksam zu reduzieren, wie in dieser Studie gezeigt wurde, um "Die gesundheitlichen Auswirkungen von Cannabis und Cannabinoiden" zu bestimmen. Tatsächlich ist CBD in verschiedenen Ländern wie Kanada eine zugelassene Behandlung gegen multiple Sklerose-Schmerzen.

 

4. Krebs

 

Krebs ist eine der häufigsten Todesursachen auf der ganzen Welt, und obwohl bisher keine Heilung gefunden wurde, wurde CBD-Öl gesehen, um Patienten effektiv von seinen Symptomen wie chronischen Schmerzen zu entlasten. Es gibt mehrere wissenschaftliche Studien wie diese Forschung, die darauf hindeuten, dass CBD ein "potenzielles Anti-Krebs-Medikament" sein könnte und diese andere Forschung, die darauf hindeutet, dass CBD eine "neue Waffe gegen Krebs" sein könnte. In Kanada ist CBD zur Behandlung von Krebsschmerzen zugelassen.

 

5. Chronische Rückenschmerzen

 

Aufgrund seiner nicht-entzündlichen Natur wird CBD auch als wirksame Behandlung zur Linderung von chronischen Rückenschmerzen bei Patienten sowie Nacken- und Schulterschmerzen eingesetzt. Darüber hinaus zeigt diese Studie, wie bereits erwähnt, dass CBD als Muskelrelaxans wirken kann, insbesondere wenn Sie an Muskelspastizität leiden, was es zu einem idealen und organischen Schmerzmittel macht.